Employer Branding via Instagram: 5 Tipps zur Umsetzung

Employer-Branding via Instagram wird immer relevanter. Das zeigt eine aktuelle Studie, die belegt, dass 80 % der Nutzer mindestens einem Unternehmen folgen. Die junge Generation mit ihren unzähligen Wahlmöglichkeiten möchte sich ein Bild davon machen, ob das zukünftige Unternehmen passt. Sie möchten möglichst realitätsnahe Einblicke von u. a. der Atmosphäre, dem Team und den Räumlichkeiten erhalten. Ein authentischer Auftritt, der einen Einblick hinter die Kulissen zulässt, schafft Sympathie.

Auch Unternehmen begreifen allmählich, dass sie vor allem die junge Generation über Instagram erreichen können; Die Anzahl der Instagram-Karriereseiten nimmt zu. Die Companies haben erkannt, dass sie ihre “Employer Brand“ stärken müssen und sich mit der richtigen Strategie positiv als Arbeitgeber positionieren können.

Die richtige Strategie ist hier das A und O, denn der Auftritt soll die Firmenwerte widerspiegeln und die richtigen Messages direkt oder indirekt adressieren. Die Company sollte mit spaßigen und ansprechenden Posts für sich werben, ohne an Authentizität zu verlieren und ohne das die eigentliche Unternehmensphilosophie verwässert. Somit ist es wichtig, dass die Philosophie den visuellen Rahmen für die Instagram-Kommunikationsstrategie darstellt. Genau nach diesen Werten und Normen soll sich stets in jedem Post gerichtet werden, damit das gewünschte Unternehmens-Image bestehen bleibt. Zusammengefasst ist eine Strategie mit einem „roter Faden“ unabdinglich, bevor es an die Umsetzung und die Kommunikation geht.

5 Tipps, wie die Kommunikation im Anschluss am besten gelingt, möchte ich Ihnen im Rahmen des Artikels jedoch noch mitgeben.

1.     Nutzen Sie die Bilder im Feed für (indirekte) Botschaften

Bilder, die gepostet werden, können sehr gerne mehrere -oder auch versteckte Botschaften enthalten. So kann beispielsweise ein Bild von Mitarbeitern bei einem Ausflug eine Vielzahl von Auskünften geben:

  • Das Team wird gezeigt, sodass ein Bewerber sich ein besseres Bild von den potenziellen Kollegen machen kann.
  • Es werden (im besten Fall) glückliche Mitarbeiter gezeigt – die Menschen sind happy mit ihrem Job.
  • Es zeigt, dass Ausflüge stattfinden und dem Unternehmen Teambuilding am Herzen liegt.
  • Der Spaß kommt hier nicht zu kurz.

Auch die Caption der Bilder kann weitere Botschaften enthalten. Im oben genannten Beispiel könnte beispielsweise die Regelmäßigkeit der Teambuildings benannt werden.

2.   Nutzen Sie Instagram-Takeover

Bei einem Takeover übernimmt eine außenstehende Person, in diesem Fall beispielsweise ein Mitarbeiter des Unternehmens, den Karriereaccount für eine gewisse Zeit. Er kann so Einblicke in seinen Arbeitsalltag gewähren und mit der Community interagieren. Mit dieser Aktion zeigt das Unternehmen nicht nur, dass es seinen Mitarbeitern vertraut; vor allem die Community profitiert! Die Interessenten können sich so ein realistisches Bild vom Arbeitsplatz machen, hautnahe Einblicke in den Berufsalltag erhalten und ein bestimmtes Berufsbild näher kennenlernen.

3.   Liefern sie Bewerbern Mehrwert in den Instagram-Highlights

Die Highlights auf Instagram sind Zusammenfassungen der Stories. Hier bietet es sich bei Karriereseiten an, nützliche Hinweise zielgerichtet an potenzielle Bewerber zu adressieren; beispielsweise Tipps zur Bewerbung, zum Ablauf des Bewerbungsprozesses, Informationen zu Benefits oder Highlights zu den Räumlichkeiten. Es bietet sich hierfür an, die „Bewerberbrille“ aufzusetzen und zu hinterfragen, welche Informationen für den Bewerber nützlich sind. Auch ein Instagram Takeover kann in einem Highlight dargestellt werden, um einen Einblick in einen bestimmten Job oder eine Ausbildung zu gewähren.

4.   Arbeiten Sie mit Corporate Influencern

Corporate Influencer sind Mitarbeiter, die zu Firmenbotschaftern gemacht werden. Dieses Konzept von „Marke meets Menschlichkeit“ funktioniert oft deshalb so gut, da Menschen andere Menschen für authentischer halten als ein Unternehmen selbst. Dabei gibt es nicht DEN einen guten Corporate Influencer, sondern sehr viele unterschiedliche Ausprägungen. Wenn ein Unternehmen Corporate Influencer aufbaut, müssen diese gut ausgewählt sein, damit sie Reichweite und Engagement erzielen und erfolgreich sein können.

5.   Entwickle und benutze eigene Formate

Um den Unternehmens-Account ansprechend zu gestalten, sollten, neben Trends, auch eigene Formate entwickelt werden; dies zeugt von Kreativität und Individualität. Beispielsweise können wiederkehrende Formate der Bilder, Daily-Routines oder Motto-Tage in den Feed gepostet werden. Auch die Tools der Instagram-Stories, z. B. Filter, GIFs, Informationen über Standort oder Uhrzeit, hinterlegte Musik u. v. m., können hierfür genutzt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, eigene Firmen-GIFs zu erstellen.

Jetzt teilen:

Kategorie: Allgemein
Vorheriger Beitrag
Wie Sie als Führungskraft Ihre (jungen) Mitarbeiter dabei unterstützen, ihre Passion zu finden- und was Sie davon haben.
Nächster Beitrag
Kann man aus der Hirnforschung Erkenntnisse für die Führung ableiten?

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü